Fahrschule

Die Fahrschule PEinPan ist seit längerer Zeit im Sonnendorf. Ab sofort bietet Peter Einberger einen Spritsparkurs an, der Ihnen dabei helfen soll, Ihren Geldbeutel und die Umwelt zu schonen!

Durch eine bewusste Fahrweise lassen sich bis zu 25% der Spritkosten einsparen!

2016-12-02 12_01_56-Spritsparen.pdf - Adobe Acrobat Reader DCFür weitere Informationen:
0171 / 6239018
www.peinpan.com/

Fahrschule Peter Einberger

„im Sonnendorf“
Baron-Riederer-Straße 50
84337 Schönau

Mit einem Elektroauto in Verbindung mit einer Photovoltaikanlage können Sie übrigens bis zu 100% ökologische Energie tanken.

Franz Alt: „Die Zukunft gehört der Elektromobilität“

electric-car-1458836_1920

Vorab hier schon mal einige Tipps zum Spritsparen:

1. Tipp:
Der Motor sollte regelmäßig gewartet werden, da der Motor nur dann am sparsamsten läuft, wenn alles optimal eingestellt und der technische Stand einwandfrei ist. Dazu gehören auch abgenutzte Zündkerzen und verstopfte Luftfilter.
Auch der Einsatz von Leichtlaufölen ( 0W-30 oder 5W-20 ) kann sich lohnen. Die speziellen Öle sind zwar doppelt so teuer wie Mineralöle, aber Berechnungen des ADAC’s haben ergeben :
Bei einer Fahrleistung von jährlich 15.000km und einem Durchschnittsverbrauch von 10l/100km kann das im Jahr eine Ersparnis von rund 70 Euro bringen.
2. Tipp:
Der Reifendruck ist beim Spritsparen sehr wichtig und sollte lieber etwas höher sein. Ca. 0,1-0,3 Bar schaden nicht, dadurch wird der Rollwiderstand geringer und der Spritverbrauch gesenkt. Der Reifendruck sollte nicht höher sein, als bei voller Zuladung empfohlen wird (siehe Gebrauchsanleitung).
Schon beim Reifenkauf sollten Sie sich für ein Modell mit geringem Rollwiderstand entscheiden.
3. Tipp:
Fahren Sie keinen unnötigen Ballast durch die Gegend, 100 kg weniger Gewicht entsprechen ca. 1l weniger Verbrauch.
Dachträger, Aufbauten und Heckträger sollten nach der Benutzung vom Fahrzeug entfernt werden. Selbst ein unbeladener Heckträger erhöht bei Tempo 100 den Spritverbrauch um 20 Prozent.